WIRKUNGSWEISE
Die Produkte Cutimed Sorbion Sachet S und Duramax sind superabsorbierende, nicht haftende Wundauflagen, die bei stark bis extrem stark exsudierenden Wunden eingesetzt werden. Die Wundauflage curea P2 kann bei mäßig bis extrem stark exsudierenden Wunden angewendet werden und verfügt über ein integriertes Wunddistanzgitter, um ein Verkleben mit der Wunde zu verhindern. Bei allen genannten Wundauflagen bleibt das aufgenommene Exsudat auch unter Kompression gebunden, was einen Einsatz u.a. auch unter Kompressionsverbänden ermöglicht. Verbandwechselintervalle können hinausgezögert werden. Cutimed Sorbion Sachet Border ist eine selbstklebende Wundauflage und an besonders schwer zu versorgenden Körperregionen ohne weitere Fixierung einzusetzen. Bei Cutimed Sorbion Sachet S werden keinerlei Klebstoffe oder sonstige allergieauslösende Materialien verwendet, er kann beidseitig angewendet werden und benötigt keinen Wäscheschutz. Keime werden in den Verband sicher eingeschlossen.
Cutimed Sorbion Sachet Extra bietet im Vergleich zu Cutimed Sorbion Sachet S mehr Aufnahmekapazität für das Management von Exsudat und schützt vor Mazeration in extremen Wundsituationen. Als Sonderformen gibt es Cutimed Sorbion Sachet XL für die Versorgung von großflächigen Wunden wie z.B. am Unterschenkel (Gamaschenulkus) sowie Cutimed Sorbion Sachet Multi Star an schwierig zu versorgenden Körperstellen wie z.B. Zehe, Ferse, Sakrum, Ellenbogen u.a.

Cutimed Sorbion Sana besteht aus einem absorbierenden Kern und einer Umhüllung aus Polyethylen zum Schutz der Gewebeneubildung. Ausgewählte Materialien erlauben es, auf Klebstoffe und Lösungsmittel zu verzichten, womit das Cutimed Sorbion Sana auch für den anspruchsvollen Einsatz bei zu Allergien neigenden Patienten geeignet ist. Es ist besonders geeignet als Primärauflage bei leicht bis moderat exsudierenden Wunden. Cutimed Sorbion Sana Multi Star ergänzt die Vorteile von Cutimed Sorbion Sana durch besondere Formen z.B. für die Anwendung an Zehen, Fersen, Sakrum, Brust, Ellenbogen und auch in Wundhöhlen.
Cutimed Sorbion Sana XL ist ein großflächiger Wundverband für mäßig bis stark exsudierende chronische oder traumatische Wunden.

Duramax ist sehr flexibel und besitzt zudem einen Wäscheschutzvlies, das ein Durchschlagen von Wundexsudat weitgehend verhindert. Bakterien werden sicher im superabsorbierenden Kern gebunden.
Mextra Superabsorbent ist ein superabsorbierender Wundverband, der für die Behandlung von mittelstark bis stark exsudierenden Wunden vorgesehen ist. Der mehrschichtige Aufbau von Mextra Superabsorbent ermöglicht gleichermaßen eine sehr hohe Absorptionskapazität und hervorragende Retentionsfähigkeit und schützt vor dem Durchnässen nach außen.

UrgoSuperabsorber ist eine sterile superabsorbierende Wundauflage für stark exsudierende Wunden. Das Exsudat wird vertikal durch die Wundauflage absorbiert und unter Gelbildung im Kern gespeichert. Aufgrund der hohen Rückhaltekapazität kann UrgoSuperabsorber auch unter einem Kompressionsverband getragen werden.
UrgoSuperSuperabsorber bietet ein noch höheres Absorptionsvermögen als UrgoSuperabsorber. Die hydrophobe Rückseite minimiert ein Auslaufen des Exsudats, ist wasser- und keimabweisend. Die perforierte Wundkontaktschicht sorgt für einen atraumatischen Verbandwechsel.

Zetuvit Plus: Besonderheit: Enthält weiche Zellstoff-Flocken mit flüssigkeitsspeichernden Polymeren (SAP) für eine sehr hohe Saugfähigkeit. Zur Versorgung stark exsudierender Wunden und gleichzeitiger Abpolsterung geeignet.
Zetuvit Plus Silicone: Durch die mit Silikon beschichtete Wundkontaktschicht verklebt die superabsorbierende Saugkompresse nicht mit der Wunde, was eine atraumatische Wundversorgung und den Schutz der Wundränder ermöglicht. Zetuvit Plus Silicone Border ist eine selbstklebende sterile superabsorbierende Einmal-Kompresse mit Silikon-Kontaktfläche zur Behandlung akuter und chronischer, mäßig bis stark exsudierender Wunden. Die Trägerfolie hält Bakterien und Wasser ab. Der Verbandwechsel erfolgt atraumatisch und schmerzlos.

ZU BEACHTEN
Die Wundauflagen quellen nach Exsudataufnahme sehr stark auf und vergrößern ihren Umfang erheblich. Eine darauf angepasste Fixierung sollte bedacht werden, damit es nicht zu Spannungsblasen kommt.

Ein Zerschneiden der Wundauflagen darf NICHT erfolgen. Aufquellende, superabsorbierende Polymere etc. verteilen sich sonst in der Wunde und lassen sich nur mit hohem Aufwand wieder herausspülen. Die superabsorbierenden Wundauflagen eigenen sich nicht für trockene und gering exsudierende Wunden und sollten keinesfalls auf Schleimhäuten oder am Auge angewandt werden.

 

SuperWund1li Zustand nach Kompartmentspaltung am UnterschenkelSuperWund2re Diabetisches Fusyndrom nach offener Zehen und Mittelfuamputation

Bild links: Zustand nach Kompartmentspaltung am Unterschenkel
Bild rechts: Diabetisches Fusyndrom nach offener Zehen und Mittelfuamputation